Cranberry-Schokoladentarte

Mein Schatz
war es, die mich daran erinnerte, dass wir noch eine Packung gefrorener Cranberries im Tiefkühler hatten. Praktischerweise lieferte sie auch gleich ein passendes Rezept dazu. Die Cranberry-Schokoladentarte von Chili und Ciabatta. Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept. Der Kuchen ist einfach köstlich.

Doch jetzt auf zum Rezept, hier meine angepasste Version. Das Original gibts unter dem Link oben.


Cranberry-Schokoladentarte
bis 12 Portionen

Zutaten
CRANBERRY-BELAG
120 ml Wasser
3 Blätter Gelatine
340 Gramm Frische oder TK-Cranberries
150 Gramm Puderzucker
2 Teel. Frisch gepresster Zitronensaft
1 Teel. Abgeriebene Zitronenschale
1 Teel. Frisch geriebener Ingwer
1 Prise Salz
BODEN
220 Gramm Schokoladenkekse (Prinzenrolle Choco Duo)
1/8 Teel. Salz
4-6 Essl. Geschmolzene Butter (knapp 5)

MASCARPONE-CREME
250 Gramm Mascarpone
50 Gramm Puderzucker
120 ml Schlagsahne
1 Vanillestange: ausgekratztes Mark

Quelle
modifiziert nach
PetraHolzapfel
modifiziert nach
Sarah Patterson Scott in
Bon Appetit
November 2007
Erfasst *RK* 27.10.2007 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Hälfte des Wassers in ein kleines Gefäß geben und die Gelatine einstreuen. 15 Minuten quellen lassen.

Den restlichen Saft mit den Cranberries,

Zucker,

Zitronensaft,

Zitronenschale, Ingwer und Salz in einen Topf geben.

Zum Kochen bringen, dabei den Zucker unter Rühren auflösen.

Die Hitze reduzieren und simmern lassen, bis die Beeren weich sind, aber noch nicht platzen (Petra: 2-3 Minuten). Den Topfinhalt durch ein Sieb geben.

Die Gelatinemischung in der heißen Flüssigkeit auflösen, dann die Beeren wieder zugeben. Erkalten lassen und dann mindestens 8 Stunden, besser über Nacht kühlen, bis die Mischung leicht andickt.

Den Backofen mit einem Rost auf mittlerer Schiene auf 175°C vorheizen.

Die Kekse in einem Mixer

fein mahlen.

Brösel mit Salz und nach Belieben Zucker in eine Schüssel geben. Etwa 5 El geschmolzene Butter zugeben

und umrühren. Die Masse soll sich feucht zusammendrücken lassen. Falls sie noch zu trocken erscheint, noch etwas mehr Butter zugeben.

Die Mischung in eine 22 cm-Tarteform mit herausnehmbaren Boden geben, einen Rand formen und an Boden und Seiten fest andrücken.

Die Form in den Backofen stellen und etwa 14 Minuten backen. Die Form auf einem Rost auskühlen lassen.

Für die Füllung die Schlagsahne mit dem Handrührer steif schlagen.

Dann mit denselben Rührbesen den Mascarpone mit dem ausgekratzten Vanillemark

und dem Puderzucker kurz cremig rühren.

Die geschlagene Sahne unterziehen.

Die Füllung auf dem Tarteboden verteilen.

Kann einen Tag im Voraus gemacht werden. Abgedeckt kalt stellen.

Die Cranberries über die Mascarponefüllung löffeln. Mindestens 2 und bis zu 6 Stunden kühlen.

Tarte in Stücke schneiden und kalt servieren.

Notizen: Ein wenig zu viel Gelatine, die Cranberry-Masse ist etwas zu fest. Der Teig war ein Tick zu lange gebacken.

Ein Kommentar zu “Cranberry-Schokoladentarte”

  1. Petra

    Sehr schön dokumentiert :-) Da bekomme ich ja auch gleich wieder Lust auf die Tarte!

Einen Kommentar schreiben: